10

Führung durch das Fernmeldemuseum

Führung durch das Fernmeldemuseum

Vom Fräulein vom Amt zum Stasi-Abhörgerät
Es klickert und klackert und am Ende klingelt das Telefon. In einem verborgenen Museum auf dem Hochsicherheitsareal der Telekom versteckt sich 100 Jahre alte Technik zum Anfassen und Einschalten! Aus der Zeit des Fräuleins vom Amt über die kuriose Geschichte eines Beerdigungsunternehmers, der die automatische Fernsprechvermittlung erfand, bis hin zum ratternden Heb-Dreh-Wähler: anschaulicher kann Technik kaum gezeigt werden.

Feste Termine

Neuenstraße 76-80
Normalpreis
8,00 €
Ermäßigt
7,00 €
Schüler
6,00 €
Anmeldung erforderlich
Haltestelle am Brill

Termine 2017 / Mittwochsreihe

Start: 18:00 Uhr
Dauer: ca. 1,5 Stunden

Termine 2018 / Mittwochsreihe

Start: 18:00 Uhr
Dauer: ca. 1,5 Stunden

Individueller Termin

bis 10 Personen 95,- Euro / jede weitere Person 3,- Euro zusätzlich/ max. 20 Personen
* Aufgrund organisatorischer Abhängigkeiten kann es zu Programmänderungen kommen. Fragen Sie bitte ggf. kurz vor dem Rundgangstermin nach, falls Sie einen ganz bestimmten Ort dabeihaben möchten.